Tomorrowland – Das Traumland wartet auf mich

Tomorrowland

Zugegebenermaßen: morgen stimmt nicht ganz. Aber in ein paar Tagen werde ich live in Belgien vor Ort sein, wenn beim Tomorrowland Festival 2016 die heißesten Electronic Dance Music Künstler live ihre Sounds abmischen und den Fans so richtig einheizen werden. Seit 2005 gibt es das Festival, dass, passenderweise in einer belgischen Kleinstadt namens „Boom“ stattfindet.

 

Geboten wird alles was in Sachen Electronic Dance Music Rang und Namen hat. So ist beispielsweise gleich am Freitag David Guetta auf der Main Stage zu sehen. Parallel dazu wird aber auch auf vierzehn weiteren Bühnen abgemischt und geile „Mucke“ aufgelegt, so dass jedermann immer die passende Musik findet. Das Ganze in einem unglaublichen Ambiente, das an ein riesiges Märchenland erinnert.

 

Was mir am Tomorrow-Land so gefällt ist die absolut friedliche Atmosphäre. Während bei vielen anderen großen Open Airs die Fans von morgens bis abends am Saufen sind und der eine oder andere dann ganz schön rabiat wird, sind hier die meisten einfach nur von der Musik ziemlich aufgedreht. Natürlich sind auch ein paar dabei, die mit Ecstacy oder ähnlichem dafür sorgen, dass sie an den drei Tagen möglichst nichts verpassen: aber die machen zumindest keine anderen Menschen an.

 

Tomorrowland Bühne 2015

 

Ich selber bereite mich aufs Tomorrowland mit einem besonders asketischen Lebensstil vor: viel Wasser trinken, gut und ausgewogen Essen und viel schlafen. So habe ich dann die Power um lange zu tanzen und zu feiern. Wenn ich dann doch mal ausrasten möchte, dann mache ich das in „Dreamville“: dort habe ich mir ein Zelt im Magnificent Green gebucht. Da ist zwar viel los, aber man hat doch noch zumindest ein wenig Platz für sich. Auch die sanitären Anlagen und Duschen sind tipp-topp: das ist mir ehrlich gesagt ziemlich wichtig.

 

Musikalisch ist das Festival ohnehin der Hammer, wenn man Electronic Music mag. Wer sich nur ein wenig damit beschäftigt, der kennt Tomorrowland ohnehin. Aber vielleicht noch zu einem anderen Aspekt: den Mädchen.

Es gibt wohl kein Festival auf dem man so viele hübsche und nette junge Frauen kennenlernen kann. Ich denke mehr muss man da nicht dazu sagen. Es gilt natürlich das Gegenteil ebenso – die Männer am Festival sind hübsch anzuschauen und gut drauf – was wünscht sich Frau mehr?

 

Das einzige Problem beim Tomorrowland ist, dass es so populär ist. Die 2016-er Auflage war innerhalb von 40 Minuten ausverkauft. Dabei wusste man damals noch gar nicht, wer jetzt genau auftreten wird: aber das kümmert die Fans des Festivals eigentlich wenig.

Hier der Offizielle Trailer von Tomorrowland 2016:

Unite auf Schalke

In der Veltins Arena auf Schalke wird am Samstag, 23. Juli, übrigens das Tomorrow-Land Feeling ebenfalls zu erleben sein. In der Arena, die wie das Tomorrow-Land geschmückt wird, werden erst Live Acts auftreten. Dann zeigt man via Video Stream die kompletten Auftritte von Nicky Romero, Afrojack und Dimitri Vegas und Like Mike. Der Clou dabei: die Pyro-Effekte, CO2 Maschinen und anderen Special Effects der Auftritte in Belgien werden identisch auf Schalke live abgespielt. Man kommt also der Tomorrowland Stimmung sehr nahe.

 

Natürlich ist das Ganze etwas kleiner als in Boom,  aber als „Einstiegsdroge“ zum Tomorrowland Festival sicherlich bestens geeignet. Das Unite gibt es übrigens in mehreren Ländern der Erde – ein weiterer Beweis für die ungeheure Popularität von Tomorrowland.