The Who rockt Las Vegas

The Who in Las Vegas

2014 hat die legendäre britische Rock-Band „The Who“ zu Ihrem 50. Bandjubiläum ein Best Of Album präsentiert „The Who hits 50!“ und parallel dazu begaben sich die Altrocker rund um die beiden Frontmänner Pete Townshed und Roger Daltrey auf eine Abschlusstournee. Und die sollte eigentlich dieses Frühjahr enden: aber jetzt scheint alles anders. Denn The Who hat bekannt gegeben, dass die Briten einen Vertrag mit dem legendären „Caesars Palace“ Casino am Las Vegas Strip geschlossen haben: ab Ende Juli wird die Band erst einmal sechs Shows spielen. Aber in einer Presseaussendung ist von einem „First Run“ die Rede.

Damit treten die Altrocker in große Fusstapfen, denn dass sich Bands oder Künstler mit den großen Casino Hotels zusammentun gibt es schon seit den 60-er Jahren. Elvis Presley und die Johnny Cash Show sind berühmte Vorbilder und auch Sinatra und das Rat Pack haben sich in Vegas wie zu Hause gefühlt. In den letzten Jahren haben Künstler wie Celine Dion, Mariah Carey, Elton John oder auch Rod Stewart ihre Zelte in Vegas aufgeschlagen und dort regelmässig für Touristen gespielt. Die letzten vier übrigens alle im „The Colosseum“ im Caesars Palace, das jetzt „The Who“ verpflichtet hat.

Für mich als alten Mod, bzw. Vespa-Fan, war „The Who“ natürlich gerade in meiner Jugendzeit eine richtig wichtige Band, auch wenn ich nicht aus der Generation von Townshend oder Daltrey stamme, die beide heute über 70 Jahre alt sind. Und dass diese Legenden nun noch länger zu sehen sein werden, ist ein guter Grund um nach Vegas zu gehen.

Außerdem würde ich mir auch wünschen, dass Net Ent vielleicht seine hervorragende NetEnt Rocks Triology erweitert: ganz im Sinne des „The Who“-Albums „Quadrophenia“ könnte man ja auch noch die Briten an einem Video-Slot umsetzten. Die bisherigen Spiele „Guns´n`Roses“, „Jimmi Hendrix“ und „Motörhead“ waren ja bereits genial, „The Who“ als Automaten wäre aber, zumindest für mich, noch schärfer!

Eine Reise nach Vegas rückt in meiner Prioritäten-Liste jedenfalls immer weiter nach oben: und ohne einen Besuch im Colosseum wird die Reise mit Sicherheit nicht über die Bühne gehen!