Game of Thrones – es geht endlich weiter

John Snow tot oder lebendig im Schnee

Muss ich Game of Thrones erst vorstellen? Ich glaube jeder, der auch nur am Rande etwas mit dem Fantasy-Hintergrund der amerikanischen Serie anfangen kann, ist schon lange Fan und ich kenne auch viele Fans, die an und für sich gar nichts mit Fantasy zu tun haben. Denn Game of Thrones ist einfach kult – so muss modernes Serien-Fernsehen ausschauen. Kein Wunder, das Ganze wurde ja auch von HBO umgesetzt, dem amerikanischen Pay-TV-Sender, der uns auch schon mit den Sopranos und Boardwalk Empire beglückte. Game of Thrones ist aber noch weit besser. Und ja – ich bin ein absoluter Fan. Keine Fernsehserie hat mich in den letzten Jahren mehr an den Schirm gefesselt.

Für alle, die Game of Thrones wirklich noch nicht kennen, versuche ich die Serie in drei Sätzen zu erklären. Eine Vielzahl an Charakteren erlebt in einer fremden Welt, die aber stark an das Mittelalter erinnert, vielzählige Abenteuer. Dabei spielt eine Bedrohung von Jenseits der bekannten Welt sowie ein altes, fast ausgestorbenes Herrschergeschlecht zentrale Rollen und treiben die Geschichte voran. Das Ganze ist gewürzt mit großartigen Charakteren, überraschenden Wendungen und auch viel Gewalt und Sex.

Fünf Staffeln lang haben die TV-Fans bereits mitgefiebert und dabei viele neue Helden kennengelernt, aber auch unzählige lieb gewonnene Charaktere verloren. Es ist ein Merkmal der Serie, dass oft gerade diejenigen sterben, die dem Zuseher besonders ans Herz gewachsen sind. Bisher orientierte sich die TV-Serie an den Romanvorlagen, aber da Autor George R.R. Martin ein sehr langsamer Schreiber ist, hat nun das Fernsehen die Serie überholt: Spoiler von den Lesern wird es also nicht mehr geben. Am 24. April geht es in den USA los – kurz darauf sollten die neuen Folgen auch im deutschsprachigen Fernsehen zu sehen sein.

Ab hier gibt´s „Spoiler“

Wer die Serie noch nicht kennt, sollte die nächsten Absätze auslassen, denn jetzt gehe ich auf die Ausgangssituation für die sechste Staffel ein. Ich habe mir die Serie bisher in Englisch angeguckt und werde deshalb die englischen Namen verwenden. Sind aber meist direkte Übersetzungen, also sollte das alles verständlich sein.

Das Staffelfinale der 5. Staffel war furios. John Snow, der neue Anführer der Nachtwache wurde von seinen Arya sitz auf Treppen Mannen ermordert. Gleichzeitig rotten sich nördlich der Mauer die Weißen Wanderer zusammen und bedrohen Westeros. Stannis Baratheon, der letzte Gegenkönig wurde nach der Schlacht von Winterfell von Brianne ebenfalls ermordet. Über den Meeren ist Daenerys Targaryen wieder bei den Dothraki, nachdem sie ihren ersten Ritt auf einem Drachen unternommen hat. Ihre Getreuen versuchen Ordnung in die befreite Sklavenstadt Mereen zu bringen. Tyron Lannister ist mittlerweile ebenfalls dort angekommen.

Dessen Schwester hat einen schmachvollen Gang durch die Stadt hinter sich. Ihr Sohn Tommen herrscht als König und nachdem nun auch Stannis tot ist, scheint der Thron erstmals gefestigt.

Aber natürlich wissen wir, dass nichts gefestigt ist. Dunke Wolken ziehen auf. Viele Spekulationen zur neuen Staffel beschäftigen sich etwa mit John Snow. Er wurde ermordet, aber die geheimnisvolle Lady Melisandre war zugegen – die schon öfters dem Tod ein Schnippchen geschlagen hat. Immerhin kommt Snow auch in einem Trailer vor und soll am Dreh beteiligt gewesen sein. Allerdings könnten das auch reine Rückblicke sein.

Der erste Trailer endete jedenfalls mit der Aussage „Sie haben keine Ahnung was jetzt passieren wird“ und das gilt wohl nicht nur für die Akteure sondern auch besonders für uns Zuseher. Neue Charaktere und ein blutiger Krieg stehen bevor – das scheint nach der Vorschau klar. Eine große Rolle werden dabei die untoten Nightwalker spielen.

Spoiler Ende

Bis es demnächst losgeht, werde ich jedenfalls noch mals ein paar Schlüßelszenen nachsehen. Man will ja vorbereitet sein. Außerdem werde ich auch den hervorragenden Game of Thrones Slot von Microgaming wohl bald wieder viel öfters spielen. Alleine schon den hervorragenden Soundtrack der Serie wieder zu hören, macht das Spiel zu einem tollen Erlebnis und die super Gewinnchancen sprechen ebenfalls für den Automaten, der bei Mr. Green gespielt werden kann.

Allen Game of Thrones Fans wünsche eine spannende Saison Sechs mit vielen Überraschungen und wer bisher noch nicht geguckt hat, der sollte unbedingt starten. Besser wird man aktuell nicht unterhalten: ich bin es all denjenigen fast neidig, die jetzt alle Folgen zum ersten Mal sehen dürfen. Das würde ich eigentlich auch gerne nochmals erleben!