De Niro wieder in Casino Film

De Niro in Casino Film

Einer meiner absoluten Lieblingsfilme zum Thema Las Vegas und Glücksspiel ist „Casino“ von Martin Scorcese. In diesem Film wirft der Regie-Star einen schonungslosen Blick hinter die Kulisse von „Sin City“ zu einer Zeit, als in Vegas die Mafia noch mächtig war. Gegen Ende des Films sieht man dann den Niedergang dieser Ära und das Errichten der neuen, themenbasierten Casinos. Im Film wird das mit dem Luxor Hotel gezeigt: „Wir errichten die Pyramiden wieder neu“.

Casino lebt dabei auch stark von den ausgezeichneten Schauspielern – allen voran Hauptdarsteller Robert de Niro als Sam „Ace“ Rothstein, aber auch seiner Frau Sharon Stone und seinem Partner (und späteren Gegner) Joe Pesci. Der Film ist hart, dauert lange und ist doch immer kurzweilig. Eine richtige Empfehlung eben.

Leider waren viele der letzten De Niro Filme eher durchwachsen – der Schauspieler gibt seinen guten Namen auch für viel Mist her. Dennoch freue ich mich auf ein neues Filmprojekt: in „Gambling Man“ soll de Niro angeblich die Rolle von Gary Green übernehmen. Dieser ist eine der schillernden Figuren die die Glitzermetropole Las Vegas (und in diesem Fall auch Atlantic City) so herausbringen.

Green war als Journalist, das war sein erster Job, zwei Mal für den renommierten Pulitzer-Preis nominiert, hat als Musiker drei Folk-Alben herausgegeben und hat, unter anderem, auch einmal einen Zirkus besessen. Aber im Film soll es vor allem um sein Leben in der Casino Branche gehen. So hat Green in Atlantic City gearbeitet und war Manager mehrerer Casinos, die von Indianerstämmen betrieben werden. Und Green hat lange für den zukünftigen US-Präsidenten Donald Trump gearbeitet. Für den hat er Casinos entwickelt und stieg bis zum Vizepräsidenten (Fachbereich Marketing) von Trumps Imperium auf. Da wird es interessant werden, wie das de Niro spielt, immerhin hat sich der Schauspieler sehr ausdrücklich gegen den gewählten Präsidenten ausgesprochen. Heute macht Green unter anderem „Casino Rescue“ – eine Art „Rosins Restaurants“ für Spielcasinos.

Eine glitzernde Persönlichkeit also, die hier Robert de Niro spielen soll: und ein Film auf den ich mich persönlich sehr freuen werde.

Interessant ist übrigens, dass es bisher, nach meinem Wissensstand, keinen Spielautomaten zu einem Robert de Niro Film gibt: seinen großen Gegenspieler Al Pacino kann man beispielsweise im Scarface Slot erleben, de Niro bisher nirgendwo.